Feingehalt

Goldschmuck

Feingehalt

Der Feingehalt eines Barrens oder einer Münze wird in Promille, also in tausend Anteilen des Gesamtgewichtes angegeben. Vor 1888 waren die Maßeinheiten wie „Karat“ oder „Lot“ üblich. Der Stempel „K“ steht für „Karat“ und ist in vielen Ländern auch heutzutage noch gängig. Der Feingehalt wird bei Schmuck mit einem Feingehaltsstempel, oder auch „Punze“ genannt, eingeprägt.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel