Silberankauf Bremen

Haben Sie Silberbestecke oder Münzen, die Sie nicht mehr benötigen? Dann könnte unser Silberankauf in Bremen für Sie interessant sein.

 

Silber - seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel akzeptiert

Das chemische Element von Silber ist „Ag“, die Abkürzung des lateinischen Wortes „Argentum“. Die deutsche Bezeichnung „Silber“ geht auf das germanische Wort „silubra“ zurück. Wegen seines auffälligen Glanzes wird das Edelmetall seit Jahrtausenden für Schmuck, Essbestecke oder sakrale Gegenstände verwendet. Es ist in Form von Münzen und Barren auf dem Markt erhältlich.

Ankauf von Schmuck und Besteck

Im Mittelalter waren Silberbestecke den obersten Schichten der Gesellschaft vorbehalten. Mit dem Aufstieg des Bürgertums wurde der Besitz wertvoller Bestecke ein Zeichen von Wohlstand und Status. Der Wert des Besteckes hängt von dessen Legierung ab. Und die berechnet sich nach dem Silberanteil: bei 80 Prozent des Gesamtgewichts beispielsweise ist die Legierung 800.

Versilbertes Besteck hat einen vergleichsweise niedrigeren Wert. Denn der Silberanteil liegt bei nur acht oder neun Prozent, was einer Legierung von 80 beziehungsweise 90 entspricht. Wir kaufen Silberbestecke, Serviergeschirr und Servierbestecke. Außerdem Gabeln, Kuchengabeln, Teelöffel, Esslöffel, Mocca-Löffel, Messer sowohl aus Silber als auch versilbert, im Set oder einzeln. Egal ob kaputt oder angelaufen, eine besondere Reinigung ist nicht notwendig.

Nicht zuletzt kaufen wir Schmuck aus Silber, zum Beispiel Broschen, Ketten, Ringe oder Ohrringe - sowohl intakt, als auch beschädigt.

Silberankauf in Bremen: Wir kaufen Ihre Kursmünzen

Bereits im fünften Jahrhundert vor Christus prägten die alten Griechen Münzen aus Silber. Silbermünzen blieben das wichtigste Zahlungsmittel bis ins 19. Jahrhundert. Erst ab etwa 1870 gewannen Goldmünzen an Bedeutung. Deshalb gibt es heute eine Vielzahl Silbermünzen aus unterschiedlichen Zeiten, aktuelle und ehemalige Währungen: Reichmarkmünzen der Kaiserzeit,  Deutsche Mark aus Silber, französische Francs, österreichische Schilling, russische Rubel und viele andere. Wir kaufen historische Münzen ebenso an wie Euro-Münzen.

Gedenkmünzen und Medaillen

Gedenkmünzen werden nicht für den regulären Zahlungsverkehr geprägt. Sie ehren eine bekannte Person oder ein wichtiges Ereignis. In vormodernen Zeiten waren das häufig Thronjubiläen oder Herrscher-Hochzeiten. Später kamen berühmte Schlachten hinzu, staatliche Jubiläen oder gewonnene Kriege. Heute werden Gedenkmünzen vor allem für Sammler produziert.

Bis etwa 1970 gab es in der Regel zwei Auflagen einer Münze. Einerseits die günstige Normalauflage und andererseits eine teure Auflage in Polierter Platte. Dieses Herstellungsverfahren arbeitet mit speziell polierten Stempeln und großem Druck. Deshalb ist die Grundfläche der Münze sehr glatt und stark reflektierend, das Motiv hingegen matt. Dieser Kontrast ergibt ein besonders edles Gesamtbild. Medaillen sind keine Zahlungsmittel. Deshalb haben sie - im Gegensatz zu Münzen - keinen Nennwert.

Anlagemünzen oder Bullionmünzen

Anlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, werden als Kapitalanlage geprägt. Sie haben in der Regel sowohl eine Gewichts- als auch eine Feinheitsangabe. Einige Münzen sind sehr bekannt, zum Beispiel Maple Leaf, China Panda oder American Eagle.

Wer in Deutschland eine Silber-Bullionmünze verkauft, die er mehr als ein Jahr lang besessen hat, muss den Verkaufsgewinn nicht versteuern. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber Aktien, Anleihen oder Investmentfonds. Bei uns erhalten Sie den aktuellen Preis beim Silberankauf. Da Anlagemünzen jedoch auch kleine Kunstwerke sind, gilt: Je besser der Zustand, desto höher der Preis.

Silberbarren und Münzbarren

Wie Anlagemünzen werden auch Anlage-Silberbarren von Prägeanstalten speziell als Kapitalanlage hergestellt. Es gibt Barren mit 50 oder 100 Gramm Gewicht, aber auch solche mit 15 Kilogramm. Eine Sonderform sind die Münzbarren. Diese haben die Form eines Barrens, sind aber aus steuerlicher Sicht eine Münze. Herkömmliche Silberbarren werden zum vollen Mehrwertsteuersatz versteuert. Münzbarren allerdings zum ermäßigten Steuersatz. Herausgegeben werden Münzbarren zum Beispiel von den Cook-Inseln, den Fidschi-Inseln oder Andorra. Wir kaufen Silberbarren von einem Gramm bis ein Kilogramm.

Silberankauf in Bremen: So funktioniert‘s

Egal ob Münzen, Barren, Tafelsilber oder Schmuck. Kommen Sie einfach persönlich mit Ihrem Silber in unser Geschäft in Bremen, dann können wir Sie zum Silberankauf beraten. Vor Ort führen wir eine unverbindliche Wertermittlung durch: Dazu schauen wir uns die Stempel an, wiegen das Silber und berechnen den aktuellen Wert. Und wir setzen Röntgen- und Ultraschallverfahren ein. Sie erhalten Ihr Geld sofort – in bar oder per Überweisung.